Дюсон. Ортопедические кроватные основания и мебельная фурнитура ООО "Дюсон"
Lattenroste und Beschläge.
Produktion und Verkauf.
 x 

+7 (8332) 22-88-44

Duson GmbH

г.Киров, ул.Мостовая, д.32

ул. Свободы, д. 65 Киров, RU +7 (8332) 22-88-44
 

Heutzutage wird ein umfangreiches Liegemöbelsortiment hergestellt. Abgesehen von der Vielfältigkeit der Möbelkonstruktionen, ist in jeder Produktart ein wichtiges gemeinsames Teils zu finden der Rahmen. Der Rahmen gilt als die Unterstützung für die Matratze und nimmt an der allgemeinen Belastungsverteilung auf dem Produkt (Bett, Sofa) teil. Laut GOST 19917-93 sind die Liege- und Sitzmöbelrahmen in folgende Gruppen einzuteilen: steif, flexibel, elastisch und kombiniert.

zerlegbar bzw. nicht zerlegbar

Die flexiblen Rahmen (weiter orthopädischen Rahmen, Rahmen, Bettrahmen, Bettroste genannt) stellen eine am höchsten verbreitete und progressive Rahmenart dar. Die flexiblen Elemente (Latoflex-Latten) im Rahmen verteilen die Belastung gleichmäßig auf der ganzen Schlaffläche so, dass die Muskeln und Wirbelsäule entlastet sind und man sich nach dem Schlafen vollkommen ausgeruht fühlt. Außerdem gewährleistet der orthopädische Rahmen eine ausreichende Luftzirkulation im Bett, was eine längere Matratzenlebensdauer ermöglicht und für ein günstiges Kleinklima im Schlafzimmer sorgt.

Betrachten wir die orthopädischen Rahmenarten , und ihre Eigenschaften anhand vom Beispiel des Sortiments von OOO „Duson“ (Stadt Kirow) – eines russischen Herstellers von den Rahmen im Holzgestell.

Flexible Bettrahmenarten

Die orthopädischen Roste können anhand mehrerer Eigenschaften klassifiziert werden.

Die orthopädischen Rahmen können zerlegbar bzw. nicht zerlegbar sein. Alle Rahmen der Herstellung von OOO „Duson“, sind zerlegbar. sind zerlegbar. Dadurch haben sie einen unschlagbaren Vorteil - eine sehr kompakte Verpackung, die die Transport- und Lagerkosten wesentlich vermindert. Das ist sehr wichtig nicht nur für die großen Möbelfabriken, sondern auch für die kleineren Unternehmen, weil die Transportstrecken in Russischer Föderation sehr erstreckt und die Fahrstraßen von schlechter Qualität sind.

Nach der Liegeflächenkonstruktion können die orthopädischen Rahmen in zwei großen Gruppen eingeteilt werden: mit oder ohne Transformierung der Liegefläche.

Zum ersten Typ gehören die klassischen Rahmen mit bzw. ohne Füße (Serien „Komfort“, „Komfort BK“, „Komfort BKS“ и „Komfort T“, „Komfort UT“ , jeweils), und die Rahmen mit einer verstärkten Konstruktion „Komfort CE“, die extra als eine praktische Lösung für die Hotels entwickel wurden. Zum ersten Typ gehören auch die Rahmen mit der Hebemechnik auf einem Leimholzgestell „Komfort MP“, „Komfort MPO“, die über einen Stauraum unter dem Bett verfügen.

ohne Transformierung der Liegefläche

Zur Gruppe mit der Transformierung der Liegefläche gehören auch die Rahmen mit dem hand - ((„Relax“) bzw. elektrisch angetriebenen “Relax Elektro UT“). Transformmechanismus. An diesem Typ haben meistens die Komfortgenießer Interesse – man kann die Kopfzone anheben, um im Bett zu lesen, fernzusehen oder bequem am Computer zu arbeiten. Dazu kann auch die Fußzone angehoben bzw. gesenkt werden. Dadurch werden die Muskeln nach dem Sport oder dem stressigen Arbeitstag entlastet. Die Rahmen der Serie „Relax Elektro UT“ gefallen den werdenden oder stillenden Müttern besonders gut – sie ermöglichen körpergerechte Lage unter dem nötigen Winkel.

Dem Komfortgrad nach und bei der Verwendung eines empfohlenen Matratzentypes sind die orthopädischen Roste in Standard - oder Superiorgruppe einzuteilen. Die Superior-Reihe OOO „Duson“ bietet die Rahmen ohne Füße „Komfort 1.3“, „Komfort 2.3“, mit Füßen „Komfort 1.3 UT“ и „Komfort 2.3 UT“ und die Rahmen mit der Transformierung der Liegefläche „Relax“ und „Relax Elektro“ an. Ihr Hauptvorteil liegt am ausgeprägten orthopädischen Effekt und dem Leichtigkeitsgefühl beim Liegen, die durch die Verwendung von den schmalen Latten und elastischen Lattenhaltern erreicht werden. Angesichts ihrer hohen Stabilität sind diese Rahmen den Leuten mit dem Übergewicht zu empfehlen. Diese Konstruktion kann mit den zusätzlichen Latten mit den Steifigkeitsverstellern verstärkt werden.

Optimum

Nach dem Gestell-Vorhandensein sind die orthopädischen Rahmen ohne (“Komfort BK“, „Komfort BKS“) bzw. mit dem Gestell (alle anderen von OOO „Duson“herzustellenden Produkte) auszugliedern. Die Rahmen ohne Gestell sind dank ihrem kompakten Aufbau (Minderung von Transportkosten) und den tragbaren Preisen bei den Herstellern von den preiswerten Betten gefragt. Als Nachteil der Rahmen ohne Gestell kann man ihre zu beschränkte Benutzungsmöglichkeit nennen, das heißt, der Rahmen kann ohne das Bett, dafür er projektiert wurde, gar nicht benutzt werden.

Das Set „Optimum“ von OOO „Duson“verdient besondere Aufmerksamkeit und stellt eine Universallösung für jedes Bett dar. Das Set „Optimum“ ist ideal für jeden Möbelhersteller, das ist ein preiswertes Einlegestück (mit Gestell, ohne Transformierung der Liegefläche) der Reihe „Komfort“ und ein Beschlagpaket für eine Bett-Serienproduktion Serienproduktion in einem Satz. Und im Zusammenhang mit der Komplexversorgung eines Möbelunternehmens sorgt das für die Reduzierung von den Logistikkosten und von der Anzahl der Produktionsschritte, weil das ganze Zubehör von einem einzigen Lieferanten ist, die Möglichkeit der Bettkonstruktionsunifizierung, die zügige Produktionsüberleitung.

Also je nach den Eigenschaften kann man mehrere Arten der orthopädischen Bettrahmen ausgliedern. Für den Endkunden sind aber ihre Gebrauchseigenschaften am wichtigsten: Komfort, Robustheit, Benutzerfreundlichkeit. Und diese Liste kann man fortsetzen, z.B., zu den Gebrauchseigenschaften der Rahmen mit dem Holzgestell gehören die Umweltfreundlichkeit, Leichtigkeit, Zerlegbarkeit, Stabilität. Ein Hersteller schätzt den Rahmen als ein Teil, das er für die Bettkonstruktionen gebrauchen kann, auf andere Weise ein. Für ihn spielen der Rahmenpreis, die Verwendungsmöglichkeit des Rahmens in verschiedenen Konstruktionen, Optimierung der Transport- und Lagerkosten und Garantiedauer eine viel größere Rolle.

Druckversion